Die Kunst des Bauchredens

Kann jeder Bauchreden lernen?

Comedy-Bauchredner Jörg Jará

Im Prinzip ja. Ich meine, dass es wie beim Singen ist: Jeder kann es theoretisch, aber nicht jedem hört man gern dabei zu. Um als Bauchredner unterhalten zu können, muss man eine besondere Stimmentechnik und ein gutes Puppenspiel beherrschen. Um dahin zu kommen, brauchen Menschen unterschiedlich lange. Ich selbst habe zwei bis drei Jahre gebraucht, um eine erste kurze Bauchredner-Nummer auf der Bühne zu zeigen.

Wie geht das mit der Bauchredner-Stimme?

Eines vorweg: die Stimme des Bauchredners kommt nicht wirklich aus dem Bauch. Im Grunde spricht der Künstler mit einer verstellten Stimme und bewegt im besten Fall dabei nicht seine Lippen. Probieren Sie es mal aus und schauen dabei zur Kontrolle in den Spiegel: mit leicht geöffneten Lippen sprechen, ohne diese zu bewegen. Das ist erstmal schwer, wird aber - bei regelmäßigem Üben - mit der Zeit leichter. Besondere Herausforderung sind dabei die Laute B, F, M, P und W, die eigentlich mit den Lippen gebildet werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit dieser Herausforderung umzugehen: Worte vermeiden, in denen diese Buchstaben vorkommen, die Buchstaben nur andeuten und noch andere kreative Lösungen, deren Beschreibung an dieser Stelle zu weit führen würde. Einige Tipps dazu gebe ich in meinem Video-Workshop "Bauchreden-lernen".

Was muss ich mit der Puppe machen?

Entscheidend für eine gute Bauchrednershow ist ein hervorragendes Puppenspiel. Die Zuschauer müssen den Eindruck bekommen, dass die Puppe lebt. Ein professioneller Bauchredner lenkt den Blick der Zuschauer auf die Puppe, indem er das Timing von Stimme und Bewegung der Figur perfekt aufeinander abstimmt. Nun verknüpft das Gehirn Ton und Bild und macht daraus das einzig Logische: Die Puppe spricht!
Ein guter Puppenspieler kann sein Publikum auch ohne Bauchrednerstimme unterhalten. Ein tolles Beispiel dafür ist Rod Hull, der öfter mit seinem stummen Emu in der Rudi Carell Show aufgetreten ist. Hier gehts zum dazugehörigen Video-Workshop "Puppenspiel"

Wie habe ich Erfolg?

Ich glaube, um ein guter Bauchredner zu werden braucht es etwa 20 % Begabung und 80 % gute Ideen, sehr viel Fleiß und Übung. Ich verbringe immer wieder viele Stunden vor dem Spiegel oder der Videokamera, um mit meinen Puppen den gewünschten Effekt zu erreichen. Erfolg haben sie, wenn sie ihr Publikum begeistern. Mit einer originellen Puppe, guten intelligenten Texten und einer sympathischen Beziehung zwischen Puppe und sich, können sie das erreichen.

Zu kompliziert? Probieren Sie es einfach mal aus!

Video-Workshop "Bauchreden lernen"

Kurzgeschichte der Bauchredner-Kunst

Ein Bauchredner wird auch Ventriloquist (lat.: venter = Bauch, loqui = reden) genannt. Den ältesten Berichte über einen Bauchredner erhalten wir von Platon. Er erwähnt Eurykles von Athen (431 v. Chr. bis 404 v. Chr.), der im antiken Griechenland hohe Bekanntheit genoss.

Von der Antike bis ins Mittelalter wurde die Technik des Bauchredens für politische oder religiöse Zwecke genutzt. Erst im 18. Jahrhundert taucht mit Baron von Mengen der erste Bauchredner auf, der Puppen als Gesprächspartner zur Unterhaltung einsetzt.

Die heute übliche Präsentation einer amüsanten Bauchrednershow ist eine recht junge Form der Unterhaltung. Einer der bekanntesten Vertreter des 20. Jahrhunderts ist der Bauchredner Edgar Bergen (1903 bis 1978), der mit seiner Puppe Charlie McCarthy in eigenen Radio- und Fernsehshows und in zahlreichen Hollywood-Filmen mitwirkte.